Arbeitersport in St. Pölten

29.06.2020

Spuren- und Bildsuche

Arbeitersport in St. Pölten

Ein wesentliche Zusammenfassung zur Geschichte der Arbeitersportbewegung zwischen 1893 und 1933 erfährt man aus dem Buch "Sport und Arbeitersport" (Sport-Arbeit-Gesellschaft) von Helmut Wagner aus dem Jahre 1931. Das Buch wurde 1973 im Verlag Pahl-Rugenstein/Köln neu aufgelegt. Zur Textfassung des Wiederabdrucks ist festzustellen, dass auch die nicht ganz zeitgemäßen Passagen wie etwa die über den "Sport der romantischen Reaktion", über den "kapitalistischen Flirtsport", über "Rhyhtmus und rhythmische Gymnastik" u. ä. und z. T. auch gegenwertig nicht mehr haltbare Argumentationen beibehalten wurden, um den Diskussionsstand innerhalb des ATUS um 1930 nicht zu verändern. Somit ist das Buch ein interessanter Beitrag zur Zeitgeschichte.

Zurzeit werden Unterlagen und Fotos zur Arbeitersportbewegung in St. Pölten gesucht. Kontakte: ingolf.woell@aon.at bzw. 0676 / 92 16280.

Wir werden niemals aufhören für den Achtstundentag zu kämpfen

"Wehrturner" aus St. Pölten in Bereitschaft 1927 (Archiv Stadt St. Pölten)

Sportgeschichte St. Pölten: > Buchbestellung "75 Jahre Freuzeitsport mit der SPORTUNION St. Pölten" bis 15. Juli möglich!