Benjamin Karl starker Zweiter beim Weltcup-PGS in Scuol (Schweiz)

11.01.2020

20 Jahre Snowboard-Klassiker in Bad Gastein

Benjamin Karl starker Zweiter beim Weltcup-PGS in Scuol (Schweiz)
Benjamin Karl - Wir freuen uns mit dir über deine Erfolge!

Benjamin Karl hat am Samstag als Zweiter beim Weltcup-Parallelriesentorlauf in Scuol (SUI) einen Podestplatz für die ÖSV-Raceboarder geholt! Der 34-jährige Niederösterreicher von UNION Trendsport Weichberger lieferte im großen Finale Andrey Sobolev lange Zeit ein packendes Duell, das der Russe letztlich um 0,53 Sekunden für sich entschied. Mit der starken Vorstellung in der Schweiz (61 Starter/ 17 Nationen) tankte Karl, der schon in der Qualifikation hinter Sobolev auf Rang zwei gefahren war, viel Selbstvertrauen für die Heimrennen in der kommenden Woche in Bad Gastein, wo am Dienstag und Mittwoch Parallelslaloms im Einzel und im Team gefahren werden. - Bei den Damen landete Claudia Riegler als beste Österreicherin an der 13. Stelle.

 "Von der Qualifikation bis knapp vor dem Ziel im großen Finale war das heute ein perfekter Tag. Ich bin auch gegen Sobolev vorangelegen, doch dann habe ich es etwas übertrieben und bin in der Schlusspassage bei einem Tor zu gerade geworden. Dadurch habe ich viel Tempo verloren, und das darfst du dir gegen einen so starken Fahrer wie Sobolev einfach nicht erlauben. Nach dem dritten Rang in Bannoye ist das jetzt schon mein zweiter Stockerlplatz im Riesentorlauf in dieser Saison. über diese Ausbeute freue ich mich sehr. In Bad Gastein und in Lackenhof (13./14. Februar) kann es jetzt ruhig so weitergehen", sagte Benjamin Karl. Platz drei teilten sich der Schweizer Dario Caviezel und der Pole Oskar Kwiatkowski.

Zweitbester Österreicher wurde Andreas Prommegger, der sich im Achtelfinale dem zweifachen Saisonsieger Roland Fischnaller (ITA) um 0,11 Sekunden beugen musste. "Die Qualifikation war aufgrund der ständig wechselnden Schneeverhältnisse extrem schwierig, aber ich habe das mit Platz neun ganz gut hinbekommen. Der Lauf im Finale war dann einer der besten, den ich im PGS in dieser Saison bisher gefahren bin, aber es hat leider nicht zum Aufstieg gereicht. Gegen Roland Fischnaller knapp zu verlieren, ist aber keine Schande", meinte Andreas Prommegger. Für Aron Juritz (41.), Arvid Auner (43.), Alexander Payer (45.) sowie Sebastian Kislinger, Lukas Mathies und Fabian Obmann (alle ohne Platzierung) war schon nach dem ersten Qualifikationslauf Endstation.    

Von den rot-weiß-roten Damen schaffte einzig Claudia Riegler den Sprung in das Finale der Top 16. Dort hatte die Salzburgerin gegen die Deutsche Melanie Hochreiter um fünf Hundertstelsekunden denkbar knapp das Nachsehen und wurde 13. "Die erste Quali war ziemlich durchwachsen. Die zweite schon etwas besser, nachdem ich davor das Brett gewechselt habe. Im Achtelfinale bin ich meinen besten Lauf gefahren, aber heute waren die Hundertstel nicht auf meiner Seite. Unterm Strich ist es trotzdem ein Top-16-Resultat, mit dem ich auch wieder einige Weltcuppunkte gesammelt habe", bilanzierte Claudia Riegler.    

Die Kärntnerinnen Jemima Juritz (31.), Daniela Ulbing (32.) und Sabine Schöffmann (33.) verpassten den Einzug in die Entscheidung. Die Deutsche Ramona Hofmeister feierte vor den beiden Russinnen Sofia Nadyrshina und Milena Bykova den dritten Sieg im dritten PGS in dieser Saison.

ÖSV - ERGEBNISSE Scuol   Weltcup-Zwischenstand

20 Jahre Snowboard-Klassiker in Bad Gastein

Am Dienstag und Mittwoch, 14. und 15. Jänner 2020, stehen mit den Parallelslaloms im Einzel und im Team die Heimrennen in Bad Gastein auf dem Programm. Die Pongauer Boarder-Hochburg ist heuer die 20. Saison in Folge Weltcup-Schauplatz, und dieses Jubiläum wird am Sonntag, 12. Jänner 2020, auch gebührend gefeiert.

Im Vorjahr stand die Snowboardlegende Benjamin Karl  aus dem niederösterreichischen Weichbergerteam mit Rang drei im Einzelbewerb und Platz eins im Teambewerb mit Daniela Ulbing, gleich zwei Mal auf dem Siegerpodest. Eine Wiederholung ist angesagt! - Es wird spannend!

Zum Weltcup-Jubiläum im Pongau werden auch ehemalige ÖSV-Boarder erwartet, die mit ihren Erfolgen in den vergangenen zwei Jahrzehnten ebenfalls dazu beigetragen haben, dass Österreich die "Podestwertung" beim Snowboard-Klassikers bei 63 Entscheidungen (19 Parallelslaloms für Damen und Herren, 5 PSL-Mixed-Teambewerbe, 10 Snowboardcross-Rennen für Damen und Herren) mit 13 Siegen, 13 zweiten Plätzen und 18 dritten Rängen vor der Schweiz (10/12/10) und Frankreich (10/10/11) anführt. "Wir werden alles unternehmen, um diese Bilanz in der nächsten Woche weiter aufzupolieren", verspricht Lokalmatador Andreas Prommegger. "Gastein ist nicht nur für uns Österreicher, sondern für alle Fahrer jedes Jahr ein Highlight. Es sind einfach lässige Rennen mit einer coolen Stimmung auf einem sehr selektiven Hang", fasst Prommegger die Besonderheiten der Bewerbe auf der "Bucheben" zusammen.  

Prommeggers Salzburger Landsfrau Claudia Riegler feierte im Vorjahr einen vielumjubelten PSL-Heimtriumph und trug sich damit mit 45 Jahren als älteste Siegerin eines Snowboard-Weltcups in die Sport-Geschichtsbücher ein. "Dieser Erfolg war mit Sicherheit einer der emotionalsten Momente in meiner Karriere, denn Gastein ist meine große Liebe im Weltcup. Es wäre ein Traum, wenn ich beim 20-jährigen Jubiläum an meine Leistung aus dem Vorjahr anknüpfen könnte", peilt Riegler ein weiteres Husarenstück an. An Unterstützung wird es der "Grande Dame" der Snowboard-Szene nicht mangeln, haben sich doch neben ihrer Familie auch viele Riegler-Fans als Daumendrücker in Gastein angesagt.

TV-Übertragung: 14. Jänner, 19,10 Uhr Live ORF 1 - 15. Jänner, Teambewerb 12,50 ORF 1

Bad Gastei

Sieger 2019

 

Frauen Parallel Slalom
  1. Claudia Riegler (AUT)
  2. Aleksandra Krol (POL)
  3. Sabine Schöffmann (AUT)

Männer Parallel Slalom

  1. Stefan Baumeister (GER)
  2. Dario Caviezel (SUI)
  3. Benjamin Karl (AUT)

Mixed Team Parallel Slalom

  1. Daniela Ulbing/Benjamin Karl (AUT)
  2. Nadya Ochner/Aaron March (ITA)
  3. Patrizia Kummer/Dario Caviezel (SUI)

 

 

 

 

 

 

Benjamin Karl am Beginn seiner Sport-Karriere

 

WELTCUP-Lackenhof 13. und 14. Februar 2020 > Ich möchte mitarbeiten

MITARBEITERBOGEN

FIS Renn-Kalender 2020

Raiffeisenclub East Cup 2020 Alle Bewerbe

Aktiv-Partner fördern den Snowboardsport in Niederösterreich

 

http://www.sportunion.at//club/3535/img/2012/WerbebannerSportunionkl.jpg
   

Sei dabei und werde  Aktiv-Partner von UNION Trendsport Weichberger mit einem Link auf eine gewünschte Seite > Tel. 0676 / 92 16 280 ingolf.woell@aon.at  

STARTSEITE