Gut Heil! und Grüß Gott!

10.06.2019

BUCH: Der Christlich-deutsche Turnverein St. Pölten 1904-1938

Gut Heil! und Grüß Gott!
1904-1938

Vorwort

Kaum jemand erinnert sich noch an den Christlich-deutschen Turnverein- (CdTV) St. Pölten, der von 1904 bis 1938 in St. Pölten existierte. Während der 1863 gegründete „Turnverein St. Pölten“ und der 1919 entstandene Arbeiterturnverein „ATUS-St. Pölten“ im 21. Jahrhundert noch bestehen, wurden der „CdTV-St. Pölten“ der jüdische Turnverein „TV Makkabi“ (1921-1938) nach dem sogenannten Anschluss im Jahre 1938 aufgelöst.

Vormalige Mitglieder des CdTV-St. Pölten gründeten 1945 die „Österreichische Turn- und Sportunion St. Pölten“ (heute SPORTUNION St. Pölten), die 2020 ihr 75. Bestandsjubiläum begeht. Der Anlass lädt ein, sich der Wurzeln zu besinnen: sie liegen in der christlichen Turnbewegung. Deren Geschichte aufzuarbeiten, war mein Anliegen.

Die Publikation ist vorwiegend aus der Durchsicht der in St. Pölten erschienenen Wochenzeitungen und Verbands- und Vereinszeitschriften entstanden. Gespräche mit ehemaligen Mitgliedern, die ich vorwiegend in den 1960er und 1970er-Jahren führen durfte, und die Einsicht in die Archive der SPORTUNION NÖ und St. Pölten, sowie der Stadt St. Pölten, waren mir eine wesentliche Hilfe. Das gezeigte Bildmaterial entstammt Großteils einer von mir in 40 Jahren zusammengetragenen Sammlung.

Mein besonderer Dank gilt meinem Turnfreund  Gerhard Trenkler, der den Text kritisch betrachtet und das Lektorat übernommen hat. Ebenso bedanke ich mich bei Susanne Preiss, die mir im UNION-Sekretariat bei der Materialsuche zur Seite stand.

Bei allen Bezeichnungen, die auf  Personen bezogen sind, meint die gewählte Formulierung beide Geschlechter, auch wenn ich aus Gründen der leichteren Lesbarkeit nur die männliche Form gewählt habe.

Ingolf Wöll

St. Pölten, im Juni 2019

Jahn und die Katholische Kirche Fromme Turner Katholikentag in Wien 1933

Inhaltsverzeichnis

02 Vorwort
03 Vorgeschichte: Wo das Turnen erfunden wurde
04 Der erste Turnverein in St. Pölten
05 Der Turnverein als Impulsgeber für das Schulturnen
07 Vom "Auseinanderwachsen" der Turnvereine
09 Der Christlich-deutsche Turnverein St. Pölten
18 Der Christlich-deutsche Turnverein in den Kriegsjahren
21 Neubeginn nach dem Ersten Weltkrieg
24 Vier Turnbewegungen in St. Pölten
28 Ziel der Arbeiter-Sportbewegung: Die Ertüchtigung der Massen
30 "TV Makkabi" Sport in St. Pölten unter dem Davidstern 1921-1938
33 20 Jahre Christlich-deutscher Turnverein St. Pölten
36 Kolpings-Turnerschaft St. Pölten
37 Der Leib ein Gefäß der Sünde
38 Moderne Tänze verstoßen gegen die christliche Sittenanschauung
40 Es tönt so laut wie Sturmeswehen - der christlich-deutsche Turner-Sang
41 Feier- und Turnfestgestaltung
46 Hinein in die Vaterländische Front
47 Attentat auf Christlich-deutsche Turner
50 Von der Demokratie des Dreinredens in die Demogratie der Verantwortung
54 Wir sind die Turnerschaft des Vaterlandes
59 Das Sturmbrett- ein Mehrzweckgerät - vielseitig verwendbar
61 Demonstration gegen die deutsch-völkischen Turnvereine
64 Von der GSTÄTT´N in der Au zum "Odo-Hahn-Turnplatz" 1936
67 Vereinsbericht 1937
70 Die Amtswalterschaft im Christlich-deutschen Turnverein St. Pölten
72 Ehrenmitglieder - Ehrenzeichenträger
73 Literatur
75 Abkürzungen

 

 

 LESEN >

 SEITE 01 bis 23 

 SEITE 24 bis 35

 SEITE 36 bis 45

 SEITE 46 bis 75

SPORTBÜCHER von INGOLF WÖLL ONLINE lesen

BUCHPRÄSENTATIONEN

UNION TRENDSPORT AKTIV-PARTNER