Snowboard Tausendsassa Jakob Dusek erneut Cross Europa-Cup Sieger

17.03.2019

Snowboard Tausendsassa Jakob Dusek erneut Cross Europa-Cup Sieger
Jakob Dusek Foto privat

(I.W.) Mit Jakob Dusek freuen sich Sportfreunde vom Club UNION Trendsport Weichberger/St. Pölten sowie aus seinem Heimatort Herzogenburg, der Snowboard Akademie Schladming, aus der er hervorgegangen ist, und das SPORTLAND NÖ über seinen vorzeitigen Sieg im Cross-Europa-Cup.

Jakob Dusek hatte am vergangenen Mittwoch im russischen Sunny Valley seinen dritten (!!!) Saisonsieg im Snowboardcross-Europacup gefeiert! Der 22jährige setzte sich im großen Finale vor dem Franzosen Merlin Surget sowie dem Steirer David Pickl und dem Burgenländer Sebastian Jud durch. Dusek konnte dadurch auch seine Führung in der Cross-Europacupwertung weiter ausbauen. Der Sportsoldat aus  Niederösterreich sicherte sich so einen komfortablen Vorsprung von 950 Zählern auf seinen ÖSV-Teamkollegen Sebastian Jud. Die Österreicher Andi Kroh (OÖ) und Nathanael Maler (Tirol) landeten auf den Plätzen 10 und 20.

Am Donnerstag gelang es Jakob Dusek beim zweiten Rennen (32/7) der Woche 11 in Sunny Valley (RUS) mit Platz zwei hinter dem Franzosen Loan Bozzolo den Gesamtsieg im Snowboardcross-Europacup 2019 vorzeitig  zu fixieren. Der Burgenländer Sebastian Jud landete hinter dem Deutschen Sebastian Pietrzykowski auf Rang vier. Der Steirer David Pickl wurde Siebenter. Jud und Pickl liegen vor den letzten beiden Saisonrennen in der kommenden Woche in Lenk (SUI) in der Cross-Europacup-Gesamtwertung hinter Dusek auf den Plätzen zwei und drei.

Ein überglücklicher Jakob Dusek, der zum zweiten Mal nach 1918 den Europa-Cup-Sieg erringen konnte wäre allzu gerne beim Welt-Cup-Rennen in Yeysonnaz (Schweiz) dabei gewesen. Rein aus zeitlichen Gründen war dies nicht möglich. Eines steht fest in der Saison 1920 gehört Dusek zu den Fixstartern im Welt-Cup.

Nicht ganz so zufriedenstellend war das Ergebnis bei den Damen (32 Teilnehmerinnen/7 Nationen) aus der Sicht von Niederösterreich. Katharina Neussner (22), die als Cup-Führende mit einem bescheidenen Vorsprung von 15 Punkten auf die Schweizerin Lara Casanova nach Sunny Valley angereist war, hatte nicht ihren besten Tag und musste sich nach einer guten Leistung in der Quali (4.) mit den Plätzen neun und 11 zufrieden geben. Trotz des nicht gerade berauschenden Ergebnisses konnte die Niederösterreicherin, aus Landersdorf bei Wölbling, die durch eine Verletzung vom letzen Rennen in Georgien noch geschwächt war, in der Zwischenwertung nicht vom Platz eins vertrieben werden!

Eine Woche vor den letzten beiden entscheidenden Rennen ergibt sich bei den Damen folgender Punktestand in der Europa-Cup-Wertung: 1. Katharina Neussner 2.640, (UNION Trendsport Weichberger) 2. Alexia Queyrel (FRA) 2.560, 3. Sophie Hediger (SUI) 2.545, 4. Lara Casanova (SUI), die in Russland nicht am Start war um im Welt-Cup zu Punkten 2.360,  5. Chloe Passerat (FRA) 2.270, 6. Aline Albrecht (SUI) 2.175, 7. Hanna Ihedioha (GER) 2.105, 8. Caterina Capano (ITA) 2.090, 9. Pia Zerkhold (Snowboardbase NÖ) 1.885, sie konnte sich mit den Plätzen fünf und zwei in der Zwischenwertung etwas nach vor schieben.

Wer  bei den Damen den Europa-Cup gewinnen will muss bei den letzten beiden Rennen in Lenk (SUI) am 23./24. März Punkte sammeln. Unter besonderen Gegebenheiten, könnte die Siegerin, rein rechnerisch, aus den derzeitigen Rängen eins bis acht kommen! Es bleibt spannend!

Ergebnisse

UNION Trendsport Weichberger im P3TV

Servus TV präsentiert: ÖTSCHER - MAJESTÄT im OSTEN mit Benjamin Karl

Aktiv-Partner fördern den Snowboardsport in Niederösterreich

  http://www.sportunion.at//club/3535/img/2012/WerbebannerSportunionkl.jpg
   

Sei dabei und werde  Aktiv-Partner von UNION Trendsport Weichberger mit einem Link auf eine gewünschte Seite > Tel. 0676 / 92 16 280 ingolf.woell@aon.at  

STARTSEITE