EHRENKODEX DER SPORTUNION

22.12.2018

EHRENKODEX DER SPORTUNION

UNION-Leitsätze ziehen sich wie ein roter Faden über Jahrzehnte durch die Verbandsgeschichte und prägten zumindest auf Bundes- und Landesebene sowie in der Lehrgangsarbeit das Geschehen in der UNION.

Mit der Gründung der Österreichischen Turn- und Sportunion (UNION) im Jahre 1945 verpflichtete sich der Sportverband und seine Mitglieder nach selbstgewählten  Grundsätzen zu handeln und zu leben. 1953 bzw. 1983 wurden die Leitsätze der UNION in einem Zehn-Punkte-Programm unter dem Titel "UNSER WOLLEN" vorgestellt. (U-Post 1953, F.11,  2) So heißt es z. B. unter Punkt 10

„Die Hochschätzung der eigenen Weltanschauung führt auch zur Achtung der Überzeugung des Mitmenschen. Ehrliches Streben anderer Menschen, nach bester Erkenntnis zu leben und die Wahrheit zu suchen, soll geachtet werden. Das bedeutet aber keinesfalls ein Abrücken von den weltanschaulichen Grundsätzen des Verbandes. -  Im Rahmen der Österreichischen Turn- und Sport-Union können daher alle Platz finden, die von der Überzeugung getragen sind, dass die sittliche Verantwortung und die Vollendung des Menschen zu einer charaktervollen Persönlichkeit die Grundlage menschlichen Zusammenlebens bilden.“ (Wöll (2015). Wir bewegen Menschen, S.117),

Wenn man in der Turn- und Sportgeschichte weiter zurückblättert, erfährt man, dass man in der christlichen Turnbewegung (1900-1938) erst nach einer Probezeit und einem Gelöbnis Mitglied werden konnte: Neueintretende  hatten in einer feierlichen Angelobung eine „ehrenwörtliche Verpflichtung“ einzugehen, sich an die „heiligen Prinzipien des Vereins“ zu halten. [ ]  (Mitteilungen CdTV-St. Pölten 1926, F. 4, 1) 

„Wir geloben, unseren Verpflichtungen getreulich nachzukommen, das Turnwesen und echte Kameradschaftlichkeit nach Kräften zu fördern und jederzeit furchtlos, nach echter christlich-deutscher Turnerart, unsere Pflichten für Glaube, Volk und Heimat zu erfüllen!“ (Mitteilungen CdTV-St. Pölten 1926, F. 4, 2)

Nun hat die SPORTUNION Österreich einen sogenannten "Ehrenkodex" geschaffen, der sich an alle Vereine und SPORTUNION-Mitglieder wendet. Er ist Ausdruck des Anspruchs der SPORTUNION, sich nicht nur auf ihre primäre Aufgabe einer kompetenten, sportorientierten Führung ihrer Sportlerinnen und Sportler zu beschränken, sondern sich darüber hinaus mit Nachdruck um eine personenorientierte Führung nach ethisch-moralischen Grundsätzen zu bemühen. Er richtet sich grundsätzlich an alle Führungspersonen, die für die SPORTUNION Österreich tätig sind. (Sporttimes 2018,4)

EHRENKODEX DER SPORTUNION > Weiterlesen

Kinder Ski- und Snowbordkurse mit der UNION St. Pölten (Tagesfahrten > Annaberg)

 Unsere Buchempfehlung für Weihnachten

Trendsport Newsletter bestellen

Zur Startseite

Aktiv-Partner fördern den Snowboardsport in Niederösterreich

http://www.sportunion.at//club/3535/img/2012/WerbebannerSportunionkl.jpg
   

Sei dabei und werde  Aktiv-Partner von UNION Trendsport Weichberger mit einem Link auf eine gewünschte Seite > Tel. 0676 / 92 16 280 ingolf.woell@aon.at  

STARTSEITE