Sieg für Marco Dornhofer im Junioren Cross-Bewerb

30.11.2018

plus Rang ZWEI im FIS Bewerb zeigt Leistungsstärke

Sieg für Marco Dornhofer im Junioren Cross-Bewerb
Marco Dornhofer, Foto ÖSV

Marco Dornhofer (UNION Trendsport Weichberger/Ober Wölbling) - er besucht die Snowboard Akademie Schladming - fuhr beim Junioren-Cross im Pitztal unter 85 Startern (18 Nationen) auf Rang eins und prolongiert somit die Erfolge, die Jakob Dusek im Europa-Cup, ebenfalls im Pitztal, abgeliefert hat. Marco Dornhofer setzte sich klar vor Fillip Freudenberg (GER), Beat Neyer-Hollenstein (AUTund Filippo Ferrari (ITA) an die Spitze. Seine Clubkollegen aus dem Weichbergerteam, Elias Schlinger (Gym Stams) und Lukas Schlatzer (Akademie Schladming) landeten auf den Plätzen 51 und 65. Beide gehören zu den jüngsten Startern im Feld und sind gerade dabei internationale Erfahrungen zu sammeln.

Ergebnis Herren/Samstag

Nicht so erfolgreich für Niederösterreich lief es bei den Damen. Im 41 Starterinnen (9 Nationen) zählenden Feld setzte sich die Schweizerin Anouk Doering vor Anastasia Privolova (RUS) und Sara Strnadova durch. Als beste Österreicherin ging Lara Kristin Stockreiter mit Platz 11 durchs Ziel und Celine Gruber (UNION Trendsport Weichberger) belegte als zweitbeste Österreicherin Rang 22.

Ergebnis Damen / Samstag

Marco Dornhofer bestätigt seine Form am Folgetag beim Rennen am Sonntag mit Rang zwei und signalisiert, dass auch bei Europa-Cup-Bewerben mit ihm gerechnet werden darf. Während Marco Dornhofer den Australier Finn Stadler in Schach halten konnte, musste er sich, vom am Samstag auf Platz vier gereihten Filippo Ferrari (ITA), geschlagen geben. Die weiteren ÖSV-Starter: 12. Beat Neyer-Hollenstein, 34. Elias Leitner, 47. Elias Schlinger (Weichberger-Team), 55. Benjamin Bachmann, 61. Christian Begle, 76. Lukas Schlatzer (Weichberger-Team). Aus Krankheitsgründen war Felix Powondra (Weichberger-Team) an beiden Tagen nicht am Start.

Ergebnis Herren / Sonntag

Beste Österreicherin am Sonntag war Lara Kristin Stockreiter (11.) vor Anna Maria Galler (12.) - Den Tagessieg holte sich erneut Anouk Doering (SUI). Celine Gruber scheint nicht in der Ergebnisliste auf.

Ergebnis Damen / Sonntag

Miriam Weis (WSV Untersberg/NÖ), sie besuchte die Snowboardschule in Lilienfeld und trainiert jetzt in der Snowboard-Akademie Schladming, war die einzige Österreicherin bei einem FIS-Rennen in Italien. Als jüngste Starterin belegte sie in einem gut besetzten PGS (30 Starterinnen/ 9 Nationen) Rang 12. Vor allem Russland war stark vertreten. Vor ihr scheinen acht Russinnen in der Ergebnisliste auf. - Nicht zufrieden war Dominik Burgataller von UNION Trendsport Weichberger (gleiche Ausbildung wie Miriam Weis) mit seinem Einsatz in Italien: "Heute habe ich die Rennsaison mit einem PGS in Pfelders eröffnet. Leider bin ich im ersten Lauf gestürzt und bei einem Tor vorbeigerutscht, [  ] Lauf zwei: Dieser war ganz ok und ich belegte den 38. Platz!

Talentesuche > NÖ Schul-Landesmeisterschaft 2019 - Die Ausschreibung

Aktiv-Partner fördern den Snowboardsport in Niederösterreich

http://www.sportunion.at//club/3535/img/2012/WerbebannerSportunionkl.jpg
   

Sei dabei und werde  Aktiv-Partner von UNION Trendsport Weichberger mit einem Link auf eine gewünschte Seite > Tel. 0676 / 92 16 280 ingolf.woell@aon.at  

STARTSEITE