EIN BUCH KOMMT AN

08.06.2018

Buch über die österreichische Turngeschichte vielfach gelobt JETZT ONLINE LESEN

EIN BUCH KOMMT AN
Festabzeichen vom Bundesturnfest des DTB 1913 in Eger. Sammlung Wöll

Dem Herausgeber UNION Trendsport Weichberger ist es bewusst, dass die Auflage des Buches "Turnen in Österreich von den Anfängen bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts" zu gering angesetzt war. Der Club wollte jedoch in keiner Weise ein Risiko eingehen. Nochmals: Wir weisen darauf hin, dass das Buch restlos vergriffen ist, aber das Buch im Internet kostenfrei gelesen werden kann!

 
Sager zum Buch
 

Turnen in Österreich von den Anfängen bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts

Jetzt ONLINE lesen (öffnet zeitverzögert)

Eine Nachricht, die uns vor wenigen Tagen erreicht hat:

Nachfolgend übersende ich Dir ein Mail, das mir Dr. Knut Mitis über Dein Buch übersandt hat. Dr. Mitis ist seit den 60er Jahren Mitglied der DSG Wien (damals Union Katholische Jugend Wien), war viele Jahre Vizeobmann und ist heute noch aktives Mitglied im Strafausschuß der Fachgruppe Fußball der DSG Wien. - In einem Gespräch mit ihm letzte Woche gab er mir das Freizeichen für die Weiterleitung dieses Mails. Liebe Grüße Hans (Gärtner/DSG Wien)

Lieber Hans!

Danke nochmals für dieses Buch. Du wolltest meine Meinung dazu hören: Als einer, der beruflich einige Diplomarbeitern und Dissertationen zum Fachgebiet meiner Abteilung beurteilen mußte (und zwar zwecks allfälligen Ankaufs seitens der Wirtschaftskammer), kann ich nur sagen: Diese Arbbeit hat die Qualität einer Doktorarbeit.

Beeindruckend sind die umfangreichen Quellenstudien, vor allem aber die offene Abhandlung der politischen und gesellschaftlichen Aspekte. Als einer, der auch einmal Geschichte studieren wollte, waren für mich viele Passagen - insbesondere die historischen Querverbindungen -
faszinierend und zum Teil sogar spannend zu lesen. Traurig z.B., dass der "Erste Wiener" noch anläßlich eines Jubiläums im Jahre 2011 (!) die "unguten Seiten" seiner Geschichte völlig
ausgeblendet hat.

Die mehrmalige Ewähnung der Halle Schleifmühlgasse hat mich daran erinnert, dass wir Laimgrubner dort einmal über Initiative unseres Kaplans Dr. Weiler ein kleines Sportfest veranstaltet haben. Wen Sport und Geschichte interessieren, dem sollten die 245 Seiten nicht zu lang werden.

In alter Verbundenheit
Knut

Wissenschaftliche Aufsätze Jahn-Gesellschaft

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

Trendsport Newsletter bestellen

STARTSEITE