Führung für Benjamin Karl im Parallel-Gesamtweltcup

28.01.2017

Führung für Benjamin Karl im Parallel-Gesamtweltcup

Beim Weltcup (PSL) der Herren (Rogla/SLO) waren die Hundertstel nicht auf der Seite des ÖSV-Teams! Andreas Prommegger musste sich im Duell um Platz drei dem Lokalmatador Zan Kosir um acht Hundertstel geschlagen geben und wurde als bester Österreicher Vierter. Schon in der Runde davor zog der stark fahrende Salzburger gegen den Bulgaren Radoslav Yankov um den Hauch von 0,04 Sekunden den Kürzeren. 

Auch Benjamin Karl fehlten im Viertelfinale gegen Kosir nur neun Hundertstel zum Einzug in die nächste Runde. Dem vierfachen Weltmeister aus Niederösterreich reichte jedoch der siebente Tagesrang, um die Führung im Parallel-Gesamtweltcup vor dem Russen Andrey Sobolev zu übernehmen. Alexander Payer, der als dritter heimischer Fahrer das Finale der Top 16 erreicht hatte, reihte sich nach einer Auftaktniederlage gegen Kosir an der 16. Stelle ein. Der Schweizer Nevin Galmarini rang im großen Finale Radoslav Yankov nieder und feierte seinen ersten Weltcupsieg.

Benjamin Karl: "Ich kämpfe schon jahrelang mit diesem Hang, daher bin ich heute gar nicht unzufrieden. Immerhin habe ich mit Platz sieben mein bestes Weltcupresultat hier in Rogla erreicht. Dass ich mit dem Weltcup-Leadertrikot im Gepäck nach Hause fahre, ist überhaupt der Wahnsinn!"    

Der Parallel-Weltcup wird in der kommenden Woche im bulgarischen Bansko fortgesetzt, wo am Freitag (03.02.) und am Sonntag (05.02) zwei PGS-Bewerbe ausgetragen werden.

PGS-Resultat Damen | Rogla (SLO) | 28.01.2017

PGS-Resultat Herren | Rogla (SLO) | 28.01.2017

Sei dabei und werde - mit einem Banner (+ Link auf die gewünschte Seite) -  Aktiv-Partner von UNION Trendsport Weichberger  (Tel. 0676 / 92 16 280)