FRISCH FROMM FRÖHLICH FREI

03.06.2016

Geschichte(n) der christlichen Turn- und Sportbewegung Österreichs von den Anfängen bis 1938

FRISCH FROMM FRÖHLICH FREI

Der erste Band dieses zweiteiligen Werks befasst sich mit den Anfängen der christlichen Turn-und Sportbewegung im auslaufenden 19. Jahrhundert und deren wechselhafte Geschichte bis hin zur Auflösung der Christlich-deutschen Turnerschaft im Jahr 1938. Ingolf Wöll widmet u. a. »Turnvater« Friedrich Ludwig Jahn ein ganzes Kapitel, beschreibt die Stellung der Frau innerhalb des Sports und setzt sich mit der politischen Dimension des Turnverbands auseinander.
Ingolf Wöll erzählt spannend, fundiert und lebendig über den Beginn des Sportverbandwesens in Österreich.

Residenz Verlag, Band 1, mit zahlreichen Abbildungen, 170 Seiten, 

Inhalt

Geschichte(n) der Christlich-deutschen Turnerschaft Österreich (CDTÖ)

Das Wort FROMM im Turnerwahlspruch

Mit Gott für Volk und Vaterland

Friedrich Ludwig Jahn und seine »Kinder«

Antisemitismus an der Schwelle vom 19. zum 20. Jahrhundert

Frauen treiben Sport

Waffen tragende Turner

Kolpings-Turnerschaft – ein Gau in der CDTÖ

Die Sportvereinigung des Reichsbundes der katholischen deutschen Jugend Österreichs
 

Fortsetzung siehe Band 2 > im Buchhandel sowie beim Residenz Verlag erhältlich

MEHR