Riegler schreibt Sport-Geschichte

10.01.2019

Benjamin Karl baut Welt-Cup-Führung aus

Riegler schreibt Sport-Geschichte
Benjamin Karl Foto ÖSV / Auszug

(ÖSV) Claudia Riegler vom UNION SC Flachau (Salzburg) hat mit ihrem Triumph beim Weltcup-Parallelslalom in Bad Gastein für einen Eintrag in die Sport-Geschichtsbücher gesorgt! Die Flachauerin holte sich mit einem Erfolg im großen Finale gegen die Polin Aleksandra Krol ihren sechsten Weltcup-Einzelsieg und ist nun mit 45 Jahren die älteste Snowboarderin, die jemals ein Weltcup-Rennen gewonnen hat. 

20190108_parallelboarder_1

Sabine Schöffmann, Claudia Riegler und Benjamin Karl fuhren drei Podestplätze für das ÖSV-Team in Bad Gastein heraus. (Foto ÖSV)

Durch Sabine Schöffmann (ASKÖ St. Veit / Kärnten) und den Niederösterreicher Benjamin Karl von UNION Trendsport Weichberger, die jeweils Rang drei herausfuhren, durfte sich das ÖSV-Team über zwei weitere Podestplätze freuen. Benjamin Karl konnte als bester Österreicher seinen Vorsprung im Welt-Cup weiter ausbauen und kann somit beim nächsten Rennen (ROGLA / 19. Jänner) mit einem guten Gefühl an den Start gehen. Lukas Mathies als Vierter und Daniela Ulbing als Fünfte rundeten das starke mannschaftliche Resultat für die Schützlinge von ÖSV-Parallel-Headcoach Ingemar Walder ab. Nachdem Claudia Riegler bereits die Qualifikation gewonnen hatte, wurde auch das 16er-Finale zu einer wahren Machtdemonstration der Salzburgerin. Riegler ließ der Reihe nach Nadya Ochner (ITA), Ladina Jenny, Patrizia Kummer (beide SUI) sowie Krol nicht den Funken einer Chance und im Ziel ihrer Freude über den Sieg freien Lauf.

"Wie ich über die Ziellinie gefahren bin, habe ich feuchte Augen bekommen, und auch die Hymne bei der Siegerehrung war sehr emotional. Ich habe diese Augenblicke einfach auf mich wirken lassen und richtig genossen. Dabei war die Situation vor dem Rennen nicht einfach für mich, da ich in den ersten beiden Saisonrennen jeweils in der Qualifikation ausgefallen bin. Aber wir haben in den vergangenen Tagen super trainiert, daher habe ich gewusst, dass ich schnell bin. Mit der Bestzeit im ersten Qualifikationslauf ist mir ein großer Stein vom Herzen gefallen, und dann habe ich einfach so weitergemacht. Es ist ein wunderschönes Gefühl, vor meinen Eltern und so vielen Fans hier in Bad Gastein ganz oben zu stehen", jubelte Claudia Riegler.

"Wie ich über die Ziellinie gefahren bin, habe ich feuchte Augen bekommen, und auch die Hymne bei der Siegerehrung war sehr emotional." (Claudia Riegler)

Alle Ergebnisse  

Snowboard in der NÖN

Slalom NIGHT Jauerling Landesmeisterschaft Nö>23. Jänner

Snowboard-Team

Aktiv-Partner fördern den Snowboardsport in Niederösterreich

http://www.sportunion.at//club/3535/img/2012/WerbebannerSportunionkl.jpg
   

Sei dabei und werde  Aktiv-Partner von UNION Trendsport Weichberger mit einem Link auf eine gewünschte Seite > Tel. 0676 / 92 16 280 ingolf.woell@aon.at  

STARTSEITE