NASH-Tour Finale FOTO

13.04.2018

Niederösterreich das erfolgreichste Bundesland!

NASH-Tour Finale FOTO

Die talentiertesten Kinder zwischen sieben und 14 Jahren, die bei Snowboard-Landesmeisterschaften besonders aufgefallen sind wurden vom Österreichischen Skiverband/Snowboard Austria am vergangenen Wochenende nach Obertauern zum NASH-Tour-Finale eingeladen. An die 70 geladene Boarder aus sechs Bundesländern fighteten an zwei Tagen in drei Disziplinen um den Titel des Next Austrian Snow Heroes. Sowohl bei Parallel- und Cross-Bewerben, als auch bei Freestyle Contests hatten die Rider Gelegenheit, ihr Talent unter Beweis zu stellen. Die Talente aus NÖ wurden aus den Landesmeisterschaften der Schulen, des NÖ Skiverbandes und der Sportunion ausgesucht. "Wie schon in den vergangenen Jahren stellte NÖ das größte Teilnehmerfeld", freut sich Erik Wöll als Snowboard-Koordinator in mehreren Bereichen, wie SPORTUNION-Bund und Land, NÖ Fachverband, Schule und Verein. (Teilnehmerstärke der Bundesländer/Snowboard: Nach NÖ/23 folgten Steiermark/12, Kärnten/8, Tirol/7, Vorarlberg/4, Wien/2 dazu kamen Freeski: Steiermark/7, Tirol/5). Salzburg, OÖ und Burgenland fehlten.

Die Finalisten wurden am gesamten Wochenende auf Unterkunft, Liftkarte und Betreuung eingeladen. Bei einer Informationsveranstaltung konnten sich sowohl die Eltern, als auch die Kinder über Möglichkeiten informieren, den Sport professionell in gut geführten Vereinen und Snowboardschulen (Lilienfeld, Stams, Schladming) auszuüben. Die Teilnehmer mussten in einem Cross-Curs, einem Parallel Slalom und in einem Slopestyle Parcours gegeneinander antreten. Die Ergebnisse aus allen drei Disziplinen führten zur Endwertung, wobei die sieben bis 10-jährigen gesondert gewertet wurden.

Mit 15 Medaillen (2/Gold, 5/Silber, 8/Bronze) war Niederösterreich das erfolgreichste Bundesland. Gefolgt von Tirol mit  Neun (3, 5, 1), Steiermark mit acht (5, 1, 2), sowie Kärnten (2, 0, 1) und Vorarlberg (0, 2, 3) mit jeweils drei Medailen. Erfolgreichste Einzelkämpfer waren Joachim Gravogl mit ein Mal Gold und zwei Mal Bronze und Niklas Zauner mit ein Mal Gold und ein Mal Silber. Beide kommen von UNION Trendsport Weichberger und besuchen die MD-Schule in Lilienfeld.

Ergebnisse: Schüler w 7 - 10 Jahre: 3er-Kombination: 1. Kristina Holzfeind (K), 2. Ilvy Paul (T), 3. Anna Haftner (STM). PSL: 3. Alwine Wurst (). - Schüler m 7 - 10 Jahre: 3er-Kombination: 1. Leo Thoresen (T), 2. Joachim Gravogl (), 3. Benjamin Parich (NÖ), 4. Lenox König (). Cross: 1. Joachim Gravogl (), 3. Benjamin Parich (NÖ). PSL: 2. Benjamin Parich (NÖ), 3. Joachim Gravogl (). Freestyle: 2. Lenox König (NÖ), 3. Joachim Gravogl (). - Schüler w 11 -14 Jahre: 3er-Kombination: 1. Tanja Kobald (ST), 2. Melanie Vidmar (V), 3. Fiona Fischer (), 6. Nikole Wanderer (), 12. Elise Gashi (), 14. Nadja Fuchsbauer. PSL: 2. Fischer Fiona (). Schüler m 11 - 14 Jahre: 3er-Kombination: 1. Jakob Mateschitz (Stm), 2. Niklas Zauner (), 3. Erik Dovak (K), 5. Lukas Schlatzer (), 6. Lion Hammerschmidt (), 7. Matthias Trausmuth (NÖ), 8. Dominik Holzinger (), 11. Florian Zauner (), 13. Christoph Holzinger (NÖ),14. Elias Schlinger (), 17. Nils Schremmer (NÖ), 19. Romeo Stübler (NÖ),20. Jonathan Haude (), 22. Merlin Franek (NÖ), 23. Josef Widmayer (), 28. Benjamin Haertl (). Cross: 2. Niklas Zauner (NÖ), 3. Lukas Schlatzer (), PSL 1. Niklas Zauner (), 3. Lion Hammerschmidt (). ERGEBNISLISTE NASH Finale 2018

Bildbericht

PSL: 1. Niklas Zauner (Weichberger-Team), 2. Jakob Mateschitz (Stm), 3. Lion Hammerschmidt (Weichberger-Team)

Joachim Gravogl (Weichberger-Team)

Niklas Zauner

Die Mädchen und Burschen aus Niederösterreich wurden von Paul Pöpperl, Vizepräsident im NÖ Skiverband und Trainer des UNION Trendsport-Weichberger-Teams, sowie von den NÖ-UNION Coaches Christoph Berger und Patrick Teufner betreut!

UNION Trendsport Weichberger bittet um Beachtung der Club-Partner bei Kaufentscheidungen. Wir sind nach wie vor auf der Suche nach weiteren Aktiv-Partnern. Kontakte:  Ingolf Wöll, Tel 0676 / 92 16 280 bzw. ingolf.woell@aon.at

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Seminar für Freuzeit- und Leistungssportler

TITELSEITE