Turngeschichte(n) Es war einmal

11.07.2013

Dr. Anton Frey > Spurensuche

Turngeschichte(n) Es war einmal
Die 1925 aufgestellte Erinnerungstafel auf seinem Grab in Wien die gibt's nicht mehr
Wer kennt heute noch Dr. Anton Frey, den Begründer der Christlich deutschen Turnerschaft Österreichs (CDTÖ)? Kaum jemand! Geboren ist er in Haslau bei Eger (Böhmen) im Jahre 1871. In Prag hat er studiert. 1900 hat er in Wien mit Gesinnungsgenossen den Christlich-deutschen Turnerbund ins Leben gerufen, der dann später in Christlich-deutsche Turnerschaft umbenannt wurde. 1916 ist Dr. Frey in St. Pölten verstorben und am Döblinger Friedhof wurde er begraben. Bis 1938 wurde er von den "Turnschwestern" und "Turnbrüdern" der CDTÖ verehrt. 1927 errichteten Turnern in seiner Heimatstadt Haslau ein Ehrenmal zum immerwährenden Gedenken an den Turnpionier.
 
Die 1925 aufgestellte Erinnerungstafel auf seinem Grab in Wien die gibt's nicht mehr und das Denkmal in Haslau wurde 1945 (?) teilweise zerstört. Der Nachfolgeverein des ersten christlichen Turnerbundvereines ist die UNION Währing, aber den heutigen Funktionören sagt der Name Frey nichts mehr.

Im Zuge der Aufzeichnungen über die "Geschichte(n) der Christlichen Turn- und Sportbewegung Österreichs" ist Ingolf Wöll auf Spurensuche gegangen.  Ein Danke an den vormaligen Egerländer, Martin Novak-Rutrich, der extra von Braunschweig nach Haslau anreiste. Schau dir die nachstehenden Bilder an. 
 
Das Ehrenmal (2013) von Dr. Anton Frey im Bild (alle Fotos > Martin Novak-Rutrich / www.stadtasch.de
 
Dr. Anton Frey
Döblinger Friedhof 1916 http://www.sportunion.at//club/3535/img/CDTO/1927%20Frey%20Haslau%201927%20VTZ%209%201927%20Weihe%2015.8.27.jpg
Haslau 1927
Haslau 2013  

 

http://www.sportunion.at//club/3535/img/2012/WerbebannerSportunionkl.jpg

Logo