Julius Eberhardt † (1936- 2012)

12.04.2012

Wir haben einen Freund verloren

Julius Eberhardt † (1936- 2012)
KR Prof. Mag. arch. Julius Eberhardt, Ehrenpräsident der Sportunion St. Pölten verstorben.

Julius Eberhardt + (1936- 2012)

Erst wäg`s dann wag`s, erst denk`s dann sag`s

Genau diese Zeilen passen auf Julius Eberhardt † . Risiken abschätzen, Chancen bewerten und dann entschlossen handeln. Nicht blindlings, aber auch nicht zögernd. Nachdenken, Argumente überprüfen und dann Stellung beziehen, das waren einige der vielen positiven Eigenschaften, durch die Julius immer wieder beeindruckte. - Mit seinen vielen Talenten und Interessen hat Julius Eberhardt bei der Bewältigung von Aufgaben in der Sportunion St. Pölten mehr als geholfen. Ohne ihn wäre manches Projekt nicht zustande gekommen. "Wir waren nie in der Lage, dir mehr zu bieten als ein „Dankeschön“ und unsere Freundschaft. Wir wissen, dass Dir, lieber Julius, dies auch immer genug war."

Berufung Begabung Begegnung

Jeder Mensch wird in eine Familie, in seine Umgebung ohne sein Zutun hineingeboren. Bei Julius Eberhardt war es der 1. März 1936 in St. Pölten.Jeder von uns ist berufen, aus seinem Leben das Beste zu machen. Julius Eberhardt besuchte die VS und das BRG in St. Pölten, maturierte an der HTL in Wien-Schellinggasse und studierte anschließend an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Er schloss seine berufliche Ausbildung mit der Staatsprüfung für Architektur sowie der Baumeisterprüfung und der Ziviltechnikerprüfung 1960 ab. Julius Eberhardt war mit 24 Jahren Magister der Architektur, Baumeister und Ziviltechniker. Mit einem Wort, seine Berufung war abgeschlossen. In so kurzer Zeit sein Studium zu beenden, bedeutet, viele Begabungen zu haben. Sie auch zu nutzen, war sein nächstes Ziel.

Wie Julius, sein Talente, seine Begabungen angewendet hat, erkennt man an der Liste der Auszeichnungen:
 
1982 Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land NÖ
1996 Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land NÖ.
1996 Verleihung des Titels Kommerzialrat
2002 Großes silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die
Republik Österreich.
2002 Verleihung des Titels Universitätsprofessor an der
Peking Normal University
2002 Ehrenprofessor am Institut für Internationale Kultur der
chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften
Peking.
 
Im Laufe seines bewegten Lebens hat Julius die Begegnung mit vielen Menschen erlebt. Wir, Deine Freunde aus der Sportunion, lernten Dich 1947 kennen, denn in diesem Jahr wurde Julius Mitglied in der Union St. Pölten.
Er war auch im Verein seinem Lebensmotto treu:
 
„Wo immer du hingehst, gehe mit ganzem Herzen“.

Der Wert seiner Arbeit im Verein, skizziert am besten die Liste seiner Auszeichnungen:
1963 Bronzenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Union
1966 Silbernes Ehrenzeichen  für Verdienste um die Union
1979 Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Union,
1986 Träger des Ehrenringes der Sportunion St. Pölten
1988 Sportehrenzeichen der Stadt St. Pölten in Gold
2001 Goldenes Sportehrenzeichen für Verdienste um den
Sport in NÖ.
Seit 1995 Ehrenpräsident der Sportunion St. Pölten
 
Nochmals ein herzliches Danke für deine Arbeit in der Sportunion! Danke, dass wir dir begegnen durften!